Wolfgang Krämer hinter der Theke Das Eisauto in Marokko

500 kg Eis für Kinder
beim HöVi-Land

Am 29. Juli 2011 ging es mit 500 kg bestem Eis zur Ferienfreizeit "HöVi-Land" bei Köln, um Kinder dort mit hausgemachtem Eis zu erfreuen.

 

Es war ein perfekter Tag um köstliches Eis zu genießen. Bei blauem Himmel und Temperaturen über 20°C freute sich jeder über den kühlen Nachtisch. Das "HöVi-Land" bei Köln ist eine wunderbare Ferienfreizeit für Kinder welche aufgrund verschiedenster sozialer Probleme nicht in den Urlaub fahren können, und bietet 500 Kindern ein abwechslungsreiches Ferienprogramm.

Wolli erfuhr von dem Projekt in einem TV-Bericht, der Pastor Franz Meurer stellte das Projekt vor und erinnerte Wolli an seinen Opa, "ein richtiges Kölscher Urgestein" wie Wolli es beschrieb. Er erfuhr dass das Projekt Kindern aus sozial schwachen Familien eine abwechslungsreiche Ferienfreizeit bietet, welches aber auch von Geld- und Sachspenden von Privatpersonen und Unternehmen lebt. Unter anderem wurden auch Suppen und Grillfleisch gespendet, und da dachte sich Wolli "Was ist denn mit Nachtisch?". Diesen wollte er gern in Form von seinem handgemachten Eis spenden.

 

Kinder stehen vor dem Eisauto und holen sich das Gratis-Eis ab.

 

Wolli rief nach dem TV-Bericht den Pastor an und teilte ihm seine Absichten mit. Die Organisatoren vom HöVi-Land freuten sich über das Angebot und nahmen dieses gerne an. Zunächst waren 250 kg Eis geplant. Als der Termin für den Gratis-Nachtisch dann aber feststand wurde schnell klar, dass diese Menge nicht reichen würde. Das Eis wurde während einer besonderen Veranstaltung vom WDR verteilt, zu dem wesentlich mehr Kinder als die üblichen 500 mit ihren Familien vor Ort waren.


Wolli Icemann auf der Bühne

 

So hat Icemann Wolli die Menge dann einfach verdoppelt und fuhr mit 500 kg Eis in seinem Eisauto nach Köln. Zu seiner Freude brachte er damit viele Kinder zum Lachen und erfreute sich auch über die tolle Stimmung beim Fest. Der WDR berichtete ausführlich von diesem Event, war zum Teil auch live dabei.

Zurück ging es dann erst wieder am späten Abend, um 500 kg erleichtert, denn die Freude auf das Eis war so groß das auch der letzte Rest beim Fest verzehrt wurde.

 

 

 

Presse:

Streiflichter: streiflichter.com/eiskonditor-mit-herz.html#

Westline: westline.de/lokales/coesfeld/nachrichten/ln_alt/500-Kil...

Veröffentlicht am 02.08.2011